haushalt-2021

Der Haushalt der Kupferstadt Stolberg 2021

Die Stolberger Zeitung hat uns 4 Fragen zum Haushaltsentwurf der Kupferstadt für das Jahr 2021 gestellt. Hier findet ihr unsere Antworten:

Wie bewerten Sie die finanzielle Lage der Stadt Stolberg?

Insgesamt stellen wir fest, dass wir bereit sind, wichtige Investitionen zu tätigen. Dies bewerten wir grundsätzlich positiv. Es freut uns sehr, dass wir zum Beispiel dieses Jahr endlich in unsere Schulen investieren. Dies war bereits lange überfällig und nicht länger aufzuschieben. Weiterhin profitiert unsere Stadt von zahlreichen Förderungen des Landes. Trotzdem sehen wir in Zukunft die Gefahr der Verschuldung, da unter anderem (bedingt durch das Coronavirus) vermutlich weitere Einnahme-Ausfälle auf unsere Stadt zukommen werden.

Welche Schwerpunkte sollten Ihrer Meinung nach im Jahr 2021 gesetzt werden?

Aufgrund der aktuellen Corona-Situation sollte der Schwerpunkt dort gesetzt werden, wo die Stolberger Bürger und die Geschäftswelt Hilfe benötigen. Es freut uns sehr, dass wir gemeinsam mit allen anderen Fraktionen die Entscheidung getroffen haben, Stolberger Vereine in dieser schweren Zeit zu entlasten, indem die Stadt zum Beispiel auf Mieten für aufgrund der Corona-Situation nicht nutzbare Räumlichkeiten verzichtet. Mehrbelastungen der Bürger, Unternehmen oder Vereine sind in der aktuellen Situation unbedingt zu vermeiden.

Welche wesentlichen Ergänzungen werden Sie für den Haushalt 2021 vorschlagen?

Es würde uns sehr freuen, wenn die Stadtverwaltung mehr effektive Förderungen für die Stolberger Geschäftswelt bieten würde. Gerade in dieser Zeit benötigen viele Geschäftsleute unsere Unterstützung. Dies wäre zum Beispiel durch eine Senkung des vergleichsweise hohen Gewerbesteuerhebesatzes möglich. Weiterhin wäre es sehr zu begrüßen, wenn die Stadt mehr Werbemöglichkeiten für Unternehmen in Stolberg schaffen würde. Investitionen in unser Ordnungsamt könnten in unseren Augen größer ausfallen. Wir möchten das Ordnungsamt stärken und besser ausstatten, um die Ordnungshüter zur bestmöglichen Unterstützung der Polizei zu befähigen.

An welchen Stellen des Haushaltsentwurfs möchten Sie lieber sparen?

Investitionen in das Erscheinungsbild unserer Stadt sind zweifelsohne wichtig. Es ist aber nicht zielführend, Plätze wie die Mühlener Brücke mit Blumenkästen zu gestalten, wenn diese im Anschluss mit dem vorhandenen Personal nicht sauber zu halten sind. Hier wünschen wir uns mehr Weitsicht, indem man zum Beispiel Ausgaben für Projekte, die voraussehbar hohe Mehrkosten durch Reinigung und Instandhaltung verursachen, vermeidet. Gerade jetzt in der aktuellen Corona-Situation sollten wir – soweit dies möglich ist – Investitionen in die Zukunft verschieben, um zunächst einmal unsere Stadt bestmöglich durch die schwierige Lage zu führen.

Tags: No tags

Comments are closed.