schwermetalle

Schwermetalle in der Luft! Die Bürger müssen geschützt werden!

Nachdem die Bezirksregierung Zahlen der Messstationen in Stolberg veröffentlicht hat, muss unbedingt gehandelt werden.

Eine neu aufgestellte Messstation in der Brauereistraße zeigte, dass der Jahresmittelwert von 5 ng an einigen Tagen bis um das 220 fache überstiegen wurde.

Am 10.11. zum Beispiel befanden sich 1117 ng Cadmium in der Luft, ein Wert, der von Fachleuten als extrem und gesundheitsschädlich eingestuft wird.

In Oberstolberg wohnen sehr viele ältere Stolberger, die als Risikogruppe besonders zu schützen sind. Durch eine derart hohe Schwermetall-Belastung in der Luft werden diese Menschen besonders gefährdet.

Wir haben uns heute gemeinsam mit der Verwaltung, dem Leiter der Feuerwehr und den Vertretern aller anderen Ratsfraktionen darauf verständigt, dass hier dringender Handlungsbedarf besteht und in Zukunft regelmäßige Messungen am besten in Echtzeit erfolgen müssen, um die Bürger rechtzeitig warnen und schützen zu können.

Woher die Schwermetalle in der Luft stammen, ist aktuell noch nicht geklärt. Die Ursache dieser gesundheitsgefährdenden Luftbelastungen muss gefunden werden, um die Atemluft der Bürger in Zukunft frei von krebserregenden Stoffen zu halten.

Gemeinsam für Stolberg.

Tags: No tags

Comments are closed.